Der Chiemsee-Ultramarathon - das El Dorado für Genußläufer

Ein Bericht von Markus Weckler

Um es gleich vorweg zu nehmen und es jedem mitzuteilen, der es wissen oder auch nicht wissen will: ich habe mich aufgrund diverser alters- und verletzungsbedingter Gebrechen vom ambitionierten Laufsport verabschiedet und entschieden, nur noch als Genußläufer zu agieren. Auch ein Genußläufer ist bereit, sich anzustrengen, eine gewisse Leistung zu erbringen und auch mal eine Durststrecke zu durchlaufen. Aber eben in dem Mass, dass man anschließend noch ehrlich und uneingeschränkt sagen kann: Schee war's!

 

Und da kommt mir der Chiemsee-Ultramarathon (CUM) gerade recht, der etwa einmal im Monat von Dietmar Mücke und Andre Lange veranstaltet wird. Man umrundet samstags und sonntags jeweils einmal den Chiemsee auf einem Rundkurs von ca. 53 Kilometern - gemessen auf der Ideallinie.

Letztes Wochenende bin ich zum vierten mal dabei und absolviere damit meine Chiemseeumrundungen Nr. 7 und 8. Neben dem CUM-Team sind noch weitere drei Teilnehmer und zwei Teilnehmerinnen am Start, die streckenweise auch mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Schon bei meiner Ankunft mit dem Zug in Bad Endorf am Samstagmorgen gibt es große Erheiterung über meine neuen Trailschuhe, die mir der Rainer Scherer drei Tage zuvor "verkauft" hat - es sind zwei unterschiedliche Exemplare, und ich hab‘s bisher nicht gemerkt!

Nach einem Sektempfang geht es um 9:15 Uhr am Parkplatz Schafwaschen los. Vielerorts sind noch die Folgen des Hochwassers am Chiemsee zu erkennen. Überall ist das Ufer weg - zumindest sind rund um den See Schilder mit der (Warn-?) Aufschrift "Uferweg" aufgestellt ...

Einen unplanmäßigen Zwischenstopp gibt es bei einer guten Freundin von Dietmar und Andre, die 300m vom Uferweg entfernt auf einem Bauernhof wohnt und uns auf ihrer Terrasse spontan mit zig Flaschen voller nieder- und hochprozentiger Flüssigkeiten versorgt. Bei welchem Lauf kann man so etwas schon erleben? Wir sind im Chiemseemoos im wahrsten Sinne des Wortes versumpft. Gerüchte von einer fliegenden und im Gartenteich abgesoffenen Digitalkamera kann ich nicht dementieren!

So kommt es, dass wir nach etwa 5 Stunden gerade mal 15 Kilometer zurückgelegt haben. Die zweite Hälfte der Runde müssen wir leider im Regen laufen, doch unser Verpflegungsteam Evi, Hans und Lisbeth versorgt uns alle 5 bis 8 Kilometer mit kalten und warmen Getränken sowie allen denkbaren kulinarischen Köstlichkeiten. Erst gegen 20:30 Uhr vollenden wir die Runde. Wir werden zu unserem Hotel nach Kerschdorf transferiert, wo wir am Abend gemütlich und lustig beisammensitzen.

 

Auch für den Sonntag ist Regen angesagt, doch der bleibt Gott sei Dank aus. Wir haben optimales Laufwetter, teilweise mit deutlichem Sonnenschein. Wegen des Chiemsee-Triathlons in Chieming müssen wir einen Umweg laufen, so dass wir an diesem Tag auf 55 Kilometer kommen. Einige Kilometer laufen wir auf der Triathlon-Laufstrecke mit und können so den Triathleten moralische Unterstützung geben - oder sie uns.

Nach 35 Kilometern bin ich am Ende. Wäre ich die ganze Strecke im Laufschritt weitergelaufen, dann hätte mein Magen irgendwann rebelliert. Da ich ja nun ein Genußläufer bin, erlaube ich es mir, die letzten 20 Kilometer vorwiegend im Gehschritt zurückzulegen. Um einigermaßen das Tempo zu halten, absolviere ich so für mich ein kleines Fahrtenspiel. Ich lege immer wieder mal einen halben Kilometer im Laufschritt zurück und erhole mich dann wieder bei einer Gehphase. So komme ich müde, aber glücklich und entspannt ans Ziel und kann diesen wunderschönen Tag - ja - in vollen Zügen genießen! So etwas ist beim CUM möglich!

Einer der Teilnehmer ist übrigens Joe Kelbel, der permanent damit droht, einen Bericht für das Magazin "marathon4you" zu schreiben. Eine Begegnung der besonderen Art! Joe hat seine Drohung wahr gemacht und sein Bericht ist sogar schon vor dem meinigen online:

http://www.marathon4you.de/laufberichte/sport/chiemsee-ultra-marathon-renate-oder-mueckenmilch/2111

Vielen Dank an das CUM - Team für Euren Einsatz und Eure Flexibilität! Wieder mal war es ein super tolles Wochenende!

Infos zum Chiemsee-Ultramarathon gibt es unter http://www.chiemsee-ultramarathon.de/.